Wieder wurde Getränkemarkt Opfer eines Einbruchs

Einbruchsserie im Landkreis: Was steckt dahinter?

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis Traunstein / Trostberg - Schon wieder wurde ein Getränkemarkt Opfer eines Einbruchs - diesmal in Trostberg. Auch diesmal war die Beute gleich: Zigaretten und Alkohol. Das sagt die Polizeiinspektion Trostberg: 

Der Einbruch in einen Trostberger Getränkemarkt war nur ein weiterer im Landkreis in den letzten Monaten. Dahinter wird eine Bande vermutet, "die es so lange ausreizt, bis sie geschnappt werden", so die Polizeiinspektion Trostberg gegenüber chiemgau24.de. Diesbezüglich laufen auch schon polizeiliche Ermittlungen. 

Auf die Frage, warum in letzter Zeit fast ausschließlich in Getränkemärkte eingebrochen worden ist, wurde geantwortet, dass Einbruchs- oder Diebstahlserien immer das gleiche Muster haben und immer das gleiche Beuteschema besitzen. 

Diesmal seien eben Getränkemärkte dran, in denen Zigaretten und Bargeld entwendet werde. Zu anderen Zeitpunkten waren es Kassenhäuschen oder Bahnautomaten. Auch besäßen die Getränkemärkte, die alle zur selben Kette gehören sollen, einen ähnlichen Gebäudeaufbau, weswegen die Täter eine gewisse "Routine" bekämen.

Sollten jemand verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, oder könnte Hinweise liefern, die zur Ergreifung der Täter führen, werden Zeugen gebeten, sich mit der Kripo Traunstein unter der Telefonnummer 0861/9873-0 oder jeder anderer Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

srs

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser