Frontal kollidiert: Drei Verletzte nach Unfall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Emertsham - Am Montagnachmittag kam es zu einem schweren Autounfall, bei dem drei Personen verletzt wurden. Der Unfallverursacher musste mit dem Hubschrauber ins Klinikum gebracht werden:

Am 30. März, gegen 14.30 Uhr, befuhr ein 29-jähriger Fahrzeuglenker aus dem nördlichen Landkreis Traunstein mit seinem BMW die Staatsstraße 2091 von Emertsham kommend in Richtung Trostberg.

Im Bereich einer links-rechts Kurve, in dem Waldstück kurz nach Emertsham, kam er aus bisher noch ungeklärter Ursache im Auslauf der Kurve auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit der Beifahrerseite frontal mit einem entgegenkommenden Audi eines 18-jährigen, welcher ebenfalls aus dem nördlichen Landkreis Traunstein stammt.

Durch die enorme Wucht des Aufpralles wurden beide Fahrzeuge erheblich deformiert. Bei dem Unfall zog sich der Unfallverursacher nach derzeitigem Kenntnisstand mittelschwere Verletzungen zu und wurde mit dem Rettunghubschrauber ins Klinikum Traunstein verbracht. Der Lenker des entgegenkommenden Wagens sowie dessen 24-jährige Beifahrerin wurden mit mittleren Verletzungen ins Kreiskrankenhaus Trostberg eingeliefert.

An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden im Wert von etwa 8.000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die freiwillige Feuerwehr Emertsham war mit insgesamt drei Einsatzfahrzeugen und 23 Mann zur Räumung der Unfallstelle vor Ort eingesetzt. Die Staatsstraße musste für einen Zeitraum von etwa eineinhalb Stunden total gesperrt werden.

Pressemittteilung Polizeiinspektion Trostberg

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser