Beide Täter entfernten sich unerlaubt vom Unfallort

Gleicher Holzgartenzaun zwei Mal gerammt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Engelsberg - Was für ein Zufall: innerhalb von 72 Stunden fahren zwei verschiedene Autofahrer in einen Holzgartenzaun und begehen beide Unfallflucht. Nach einem der Täter wird noch gesucht.

In der Zeit vom 19.05.2016, ca. 10.00 Uhr, bis 20.05.2016, ca. 15.30 Uhr, wurde ein Holzgartenzaun in der Birkenstraße durch einen bislang unbekannten Pkw-Fahrer angefahren, der sich nach dem Unfall vom Unfallort entfernte, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Der Schaden am Gartenzaun beläuft sich hier auf ca. 300 Euro. Wer Hinweise zu dem unfallflüchtigen Fahrzeug machen kann wird gebeten, sich mit der Polizei Trostberg (Tel. 08621/98420) in Verbindung zu setzen.

Am 22.05.2016, um ca. 18.00 Uhr, fuhr dann ein VW rückwärts genau gegen die Stelle dieses Gartenzauns, die zuvor bereits durch ein anderes Fahrzeug beschädigt worden war. Aber auch dieser Fahrer entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Da sich der Hausbewohner jedoch das Kennzeichen des VW notierte, konnte der Fahrer kurze Zeit später ermittelt werden. Es handelte sich um einen mexikanischen Staatsangehörigen, der in Deutschland als Tourist aufhältlich ist. Bei diesem ordnete die Staatsanwaltschaft Traunstein zwei Blutentnahmen an, da ein zuvor durchgeführter Alcotest mit über 2 Promille positiv verlief.

Die Blutentnahmen wurden anschließend im Trostberger Klinikum durchgeführt. Gegen den Fahrer des VW werden nun Ermittlungen wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet.

Pressemeldung Polizeiinspektion Trostberg

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser