"Entführungsopfer" war nur die besoffene Freundin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunreut - Mit einer vermeintlichen Entführung bekam es die Polizei am heutigen Dienstag zu tun: Doch die Zeugin sah keine Entführer, sondern nur einen besorgten Partner.

Zu einem vermeintlichen Entführungsfall musste die Polizei heute in Traunreut ausrücken. Gegen 13.30 Uhr war eine Zeugin bei der Traunreuter Polizei erschienen und hatte angegeben, dass in der Kantstraße zwei Männer eine junge Frau in einen BMW gezerrt hätten und wären dann Orts auswärts geflüchtet.

Da von einer gewaltsamen Entführung ausgegangen werden musste, wurde mit Unterstützung von Streifen aus Trostberg und Traunstein eine Fahndung ausgelöst. Anhand des Kennzeichens konnte schließlich der BMW-Fahrer ermittelt und angerufen werden.

Es stellte sich heraus, dass es sich bei dem Entführungsopfer um die Schwester bzw. die Freundin der beiden „Täter“ handelte. Die Frau hatte zu viel Alkohol getrunken, so dass die beiden beschlossen, sie sicherheitshalber in ein Krankenhaus zu bringen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunreut

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser