Am Bahnhof gewürgt und verprügelt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Ein 20-jähriger Mann wurde am Bahnhof von einem 26-Jährigen verprügelt und gewürgt. Der Grund der Auseinandersetzung:

Am Mittwochnachmittag, den 28. September, hat ein 26-Jähriger einen jungen Mann im Bahnhof Traunstein tätlich angegriffen. Die Freilassinger Bundespolizei hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen.

Nach ersten Erkenntnissen der Bundespolizei hat ein 26-jähriger Traunsteiner einen 20-Jährigen in der Bahnhofshalle mehrmals mit der Faust ins Gesicht geschlagen und ihn gewürgt. Wie der Täter den alarmierten Beamten von Landes- und Bundespolizei vor Ort erklärte, war er erbost, weil sein Opfer zuvor seine Freundin angesprochen hatte. Die 32-jährige Freundin dagegen versuchte, den Polizisten weis zu machen, dass der 20-Jährige gestürzt sei und sich dabei die Verletzungen selbst zugezogen hätte.

Der Verletzte wurde vorsorglich in das Traunsteiner Krankenhaus eingeliefert. Den mutmaßlichen Täter erwartet nun eine Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung.

Pressemeldung Bundespolizei

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser