Geschwindigkeitsmessungen bei Grabenstätt

Mit 182 km/h über die Landstraße gedonnert

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Grabenstätt - Am letzten Montag führte die Polizei eine vierstündige Geschwindigkeitsmessung, bei der Ortsumfahrung, durch. Dabei überschritten 30 Fahrer die zulässige Gesamtgeschwindigkeit, wovon 12 mit einem Bußgeldbescheid rechnen müssen und einer sogar mit Fahrverbot.

Die Verkehrspolizei Traunstein führte am vergangenen Montag ab 17 Uhr eine Geschwindigkeitsmessung an der Ortsumfahrung von Grabenstätt durch. Während der Kontrollzeit von 4 Stunden wurden über 1000 Fahrzeuge gemessen, 30 überschritten die zulässigen 100 km/h. 

Während die Sache in 18 Fällen mit einem Verwarnungsgeld abgetan ist, müssen 12 Fahrer mit Bußgeldbescheid und Punkten in Flensburg rechnen. Der Tagesschnellste wurde mit 182 km/h registriert. Er muss wegen des extremen Verstoßes mit einem Bußgeld von 600 Euro, 2 Punkten in der Verkehrssünderdatei und 3 Monaten Fahrverbot rechnen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser