Graffiti-Schmierer ermittelt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Sechs Jugendliche im Alter von 15 bis 17 haben die Polizeiinspektionen Ruhpolding und Traunstein wegen Sachbeschädigungen durch Graffiti ermitteln können.

Gestern fanden Durchsuchungen in Inzell statt. Dabei konnten Beweismittel sichergestellt werden. Zwei 16-jährige waren kurzzeitig in der „Obhut“ der Polizei, wurden aber wieder entlassen.

Die Gruppe aus zwei Mädchen und vier Buben war im Januar in abwechselnder Besetzung in Inzell und Traunstein unterwegs gewesen und hatte Schmierereien an verschiedenen Stellen hinterlassen. Betroffen waren in Inzell der Hobby- Park, ein Lebensmittelgeschäft, der Kurpark und die Grund-/Hauptschule Inzell. In Traunstein wurden ein Lagerhauswerbeschild und zwei mal die Tiefgarage am Bahnhof „bearbeitet“.

Die Gruppe aus zwei Mädchen und vier Buben war im Januar in abwechselnder Besetzung in Inzell und Traunstein unterwegs gewesen und hatte Schmierereien an verschiedenen Stellen hinterlassen. Betroffen waren in Inzell der Hobby- Park, ein Lebensmittelgeschäft, der Kurpark und die Grund-/Hauptschule Inzell. In Traunstein wurden ein Lagerhauswerbeschild und zwei mal die Tiefgarage am Bahnhof „bearbeitet“.

Die Polizei prüft nun noch weitere offenen Fälle.

Der bisher festgestellte Gesamtschaden liegt deutlich im vierstelligen Bereich. Die Schadensregulierung werden sich die vier Jugendlichen aufteilen müssen. Reicht das derzeitige Taschengeld oder die Ausbildungsvergütung dazu nicht aus, können die Geschädigten einen sogenannten Titel erwirken. Damit haben sie 30 Jahre Zeit die Forderungen, mit Zins, geltend zu machen. Hat momentan nur einer genügend Geld, haftet er gesamtschuldnerisch. Selbst wenn er „nur“ Schmiere gestanden hat.

Auch beim Jugendrichter wird die Sache noch ein Nachspiel für die Gruppe haben. Einer der Buben musste sich dort erst vor kurzem wegen einer Waffensache verantworten. Nun wurde wieder ein Verbotener Gegenstand bei ihm aufgefunden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser