Am Freitagabend in Übersee

Radler rast in Fußgängergruppe und flüchtet fluchend

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Übersee - Ohne Licht unterwegs war ein Radfahrer am Freitagabend und krachte in eine Fußgängergruppe. Dabei wurden er und eine Frau verletzt. Statt zu helfen machte er sich fluchend davon.

Am Freitagabend, gegen 22.40 Uhr, war eine vierköpfige Fußgängergruppe unterwegs vom Chiemseestrand in die Greimelstraße. Im Seeweg, etwa 20 Meter südlich von der Autobahnunterführung, kam von hinten ein Radfahrer ohne Licht, der offensichtlich die Fußgänger nicht sah, und fuhr in die Fußgängergruppe. 

Der Radfahrer stürzte, und zog sich eine Schürfwunde am rechten Bein zu. Laut fluchend stand er auf, setzte sich aufs Rad und fuhr Richtung Feldwies davon. Eine 39-jährige Fußgängerin, auf die der Radfahrer gestürzt ist, verletzte sich ebenfalls an Schulter und Ellbogen. Sie wurde mit dem Rettungswagen zur Versorgung ihrer Verletzungen in das Krankenhaus Prien gebracht.

Der flüchtige Radfahrer war etwa 40 Jahre alt, ca. 180 cm groß, schlank, und hatte kurze glatte Haare. Bekleidet war er mit Flip Flops, und einer Short. Er fluchte bayrisch, und müsste eine Schürfwunde am rechten Bein haben.

Hinweise auf den Radfahrer erbittet die Polizei Grassau, Tel.: 08641/9541-0.

Pressemeldung Polizeiinspektion Grassau

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser