Hoher Sachschaden bei Wohnungsbrand

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bergen - In der Nacht zum Sonntag kam es in Bergen zu einem Wohnungsbrand. Ein Feuerwehrmann wurde bei den Löscharbeiten leicht verletzt.

Gegen 1 Uhr bemerkte ein 20-jähiger Bewohner des Mehrfamilienhauses in der Knoglstraße Rauch in der Wohnung und stellte dann einen Brand im Wohnzimmer fest. Während er versuchte, die Flammen zu löschen, setzte seine Mutter einen Notruf ab. Die beiden konnten, ebenso wie vier weitere Bewohner, das Anwesen unbeschadet verlassen. Die alarmierten Feuerwehren aus Bergen, Grabenstätt, Holzhausen, Vachendorf, Haslach und Traunstein waren mit etwa 180 Kräften im Einsatz und löschten den Wohnungsbrand.

Dabei verletzte sich ein Feuerwehrmann an der Hand. Weitere Personen kamen nicht zu Schaden. Rettungsdienst und Notarzt war mit zwei Einsatzfahrzeugen vor Ort. Das Wohnzimmer brannte völlig aus. Die Brandursache ist noch unklar. Erste Schadensschätzungen belaufen sich auf etwa 50.000 Euro. Der Kriminaldauerdienst hat die Ermittlungen übernommen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser