Dubioser Verkehrsunfall in Traunstein

Reifen löst sich - Kutschfahrt endet in der Notaufnahme

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Eine 58 und eine 72-jährige Frau mussten nach einem Unfall mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden, weil sich während einer Kutschfahrt ein Reifen löste und sie somit abgeworfen wurden.

Am Mittwoch gegen 11 Uhr kam es zu einem dubiosen Verkehrsunfall  in Traunstein. Während einer Kutschenfahrt löste sich in einem Waldstück in der Nähe der Industriestraße einer der Reifen. Das Pferd wurde daraufhin panisch und ging durch. Die beiden 58 und 72 Jahre alten Traunsteinerinnen, die sich auf der Kutsche befanden, wurden herabgeworfen, durch den Aufprall leicht bis mittelschwer verletzt und im Anschluss in das Klinikum Traunstein verbracht.

Die Kutschenteile konnten über eine Strecke von rund 400 Metern aufgesammelt werden. Das Pferd konnte durch die Polizei wieder eingefangen werden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser