Viele zu schnell unterwegs

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Am Donnerstag gingen der Polizei viele Raser im Landkreis Traunstein ins Netz.

Landkreis  - Wie angekündigt führte die Polizei im Landkreis Traunstein am Donnerstag umfangreiche Kontrollen durch. Besonders an die Tempogrenzen hielten sich viele nicht.

Die örtlichen Inspektionen wurden dabei von Beamten der Bereitschaftspolizei unterstützt. An insgesamt 29 Stellen wurde in unterschiedlichen Zeiträumen gemessen, dabei wurde die Geschwindigkeit von mehreren tausend Fahrzeugen überprüft.

Obwohl die Kontrollen über die Presse angekündigt worden waren, mussten nicht wenige Verstöße festgestellt werden. Insgesamt 218 Fahrer waren wegen überhöhter Geschwindigkeit zu beanstanden. Während die meisten mit einem blauen Auge in Form eines Verwarnungsgeldes davon kamen, müssen 32 Fahrer mit Bußgeld und Punkten in Flensburg rechnen.

Die höchsten Überschreitungen wurden abends auf den Bundesstraßen 304 und 306 festgestellt: Auf der B304 zwischen Matzing und Traunstein wurde ein Fahrer mit 140 km/h gemessen. Bei Inzell fiel ein Autofahrer mit 122 km/h statt den erlaubten 70 auf. Er wird neben dem Bußgeld von 240 Euro für einen Monat auf seinen Führerschein verzichten müssen.

Im Zuge der Kontrollen stellten die Beamten außerdem zwei Fahrten unter Alkoholeinfluss fest. Bei einem 43-jährigen Autofahrer aus dem südlichen Landkreis wurde während einer Kontrolle in Siegsdorf eine Alkoholkonzentration von einem Promille festgestellt. In Trostberg hielten die Beamten einen Motorradfahrer an, bei dem der Alkomat einen Wert von über 1,1 Promille anzeigte. Der 59-jährige musste daraufhin zur Blutentnahme. Seinen Führerschein stellte die Polizei sicher.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser