Lärmaktionsplanung für den Markt Berchtesgaden

Was muss Berchtesgaden für den Lärmschutz tun?

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Berchtesgaden - Wo braucht Berchtesgaden mehr Lärmschutz? Das soll in einem Lärmaktionsplan festgehalten werden. Konkret geht es um die Bundesstraßen im Gemeindegebiet. Was muss an der B20 und der B305 gemacht werden?

Zahlreiche Berchtesgadener sind einem ständigen Lärmpegel von über 57 Dezibel ausgesetzt. So viel Lärm macht in etwa ein vorbeifahrendes Auto. Deshalb müssen die Verantwortlichen der Marktgemeinde entsprechende Maßnahmen treffen. Ein Lärmaktionsplan soll Abhilfe schaffen. Als Maßnahmen sind Straßensanierungen, Flüsterasphalt, Geschwindigkeitsbegrenzungen und Schallschutz vorgesehen. Noch am Freitag liegt der Entwurf im Rathaus aus.

Bis 3. Juni können Stellungnahmen von den Bürgern abgegeben werden, so die Bayernwelle am Freitag. Alle Stellungnahmen, die bis dahin bei der Marktgemeinde eingehen, werden berücksichtigt und zusammen mit den zuständigen Behörden geprüft.

Weitere Infos zum Lärmaktionsplan: www.gemeinde.berchtesgaden.de unter der Rubrik „Aktuelles – Lärmaktionsplanung für den Markt Berchtesgaden".

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser