Polizei ermittelt nach Vorfall auf A8

Illegales Blaulicht und dreiste Manöver gegen Fahranfänger

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Teisendorf - Am Samstag, gegen 17 Uhr, kam es auf der Autobahn A8 in Fahrtrichtung Salzburg zu einer Verkehrsgefährdung durch einen grauen BMW X3 mit österreichischer Zulassung.

Ein 20-jähriger Einheimischer fuhr auf Höhe Neukirchen auf der linken Fahrspur, um den grauen BMW zu überholen. Doch als er sich gerade auf gleicher Höhe mit dem BMW-Fahrer befand, zog dieser plötzlich nach links und schnitt den Einheimischen. Nur durch eine geistesgegenwärtige Vollbremsung konnte der Fahranfänger einen Zusammenstoß vermeiden. Ein nachfolgender, bislang unbekannter Audi-Fahrer konnte ebenfalls noch bremsen.

Doch damit nicht genug: Im Anschluss daran fuhr der BMW Fahrer nach rechts und ließ den jungen Einheimischen überholen. Als er sich dann auf der rechten Fahrspur vor den BMW setzte, fuhr dieser zwei Minuten lang mit einem Abstand von circa drei Metern hinter dem Fahranfänger hinter her und setzte ein Blaulicht auf das Dach. Der österreichische BMW-Fahrer soll bereits im Vorfeld mehrere Fahrzeuge rechts überholt haben.

Wer sachdienliche Hinweise zu diesem Vorfall geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Freilassing, unter der Telefonnummer: 08654/46180, in Verbindung zu setzen.

Pressemeldung Polizei Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser