Müdigkeit verursacht Unfall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Nußdorf - Müdigkeit am Steuer führte am Montag zu einem Verkehrsunfall. Auf der B 304 stießen mehrere Pkw zusammen, drei Personen wurden leicht verletzt.

Am Montag, den 21. Mai, gegen 16.47 Uhr, fuhr ein 21-jaehriger Installateur von seiner Arbeitsstelle in Traunstein, mit seinem Pkw, Marke VW Golf, in Richtung Traunreut. Auf der Bundesstrasse 304, auf Hoehe der Einmuendung nach Nussdorf, ueberkam ihn, nach eigenen Angaben, ein Anflug von Muedigkeit. Der Pkw geriet in der langgezogenen Rechtskurve auf die stark befahrene Gegenfahrbahn.

Ein Pkw, Marke Volvo, welcher in Richtung Traustein fuhr, konnte gerade noch in die rechts gelegene Wiese ausweichen. Dennoch touchierte er mit dem Golf, wobei leichter Sachschaden an seinem Pkw entstand. Ein unmittelbar dahinter fahrender Renault sah den entgegenkommenden Golf zu spaet und versuchte ebenfalls in die nahegelegene Wiese zu fahren, wurde allerdings auf der linken Seite erfasst und kam dann ca. 70 Meter weiter schleudernd in der Wiese zum Stehen. An diesem Pkw wurde die linke Seite und der hintere Kotfluegel beschaedigt. Auch wurde das hintere linke Rad aus der Aufhaengung gerissen.

Ebenfalls zu spaet sah ein weiterer Pkw-Fahrer, mit seinem BMW, den entgegenkommenden Golf und es kam zum Frontalzu-sammenstoss, bei dem die beiden Fahrzeuge bis zur hinteren Tuere komplett zerstoert wurden. Alle Beteiligten gaben unabhaengig voneinander an, ca. 80 km/h bis 85 km/h gefahren zu sein. Die Fahrer des Golf, des Renault und des BMW erlitten leichte Verletzungen und wurden ins Klinikum Traunstein verbracht. Bei den drei Fahrzeugen, aus denen die verletzten Personen stammten, handelt es sich um Totalschaeden. Der Gesamtschaden wird mit ca. 25.000 Euro beziffert. Ein Alko-Vortest beim Unfallverursacher verlief negativ. Er meinte der Anflug von Muedigkeit kaeme von seiner Arbeit als Installateur.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser