Kontrolle bei Piding

Alkohol und Legal Highs: Ungar berauscht unterwegs

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Piding - Ein Ungar rauschte am Montag in eine Polizeikontrolle. Das war für ihn nicht unbedingt das Beste, wie sich schnell herausstellte:

Am Dienstag, kurz nach 21.00 Uhr, wurde im Rahmen der Grenzkontrollen der Bundespolizei ein, in Österreich lebende Ungar mit seinem VW Passat in der Kontrollstelle bei Piding angehalten. Bei der Kontrolle musste bei dem Ungarn, der einer Tätigkeit als Servicekraft nachgeht, ein deutlicher Alkoholgeruch festgestellt werden.

Ein Test am Alkomaten erbrachte ein Ergebnis, das deutlich über 1,1 Promille lag und somit klar im Bereich der absoluten Fahruntüchtigkeit war. Der Ungar wurde den Beamten der Autobahnpolizeistation Siegsdorf zur weiteren Bearbeitung übergeben.

Im Zuge der nachfolgenden Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Ungar in seinem Fahrzeug mehrere Kräutermischungen, sogenannte Legal Highs, mit sich führte. Der Ungar wurde zur Blutentnahme in das Klinikum Bad Reichenhall gebracht. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Die Weiterfahrt mit seinem VW wurde ihm untersagt.

Der Ungar wurde vorerst wegen Trunkenheit im Verkehr zur Anzeige gebracht. Im Rahmen dieses Strafverfahrens erwarten ihn eine empfindliche Geldstrafe, sowie ein länger andauernder Entzug seiner Fahrerlaubnis. Doch damit nicht genug: ein Stoffgutachten muss nun klären, ob es sich bei den Kräutermischungen um ein synthetisches Cannabinoid handelt.

In diesem Fall erwartet den Ungarn, zusätzlich zur Trunkenheitsfahrt wegen Alkohol, noch ein Strafverfahren wegen Trunkenheit infolge berauschender Mittel, sowie Schmuggel und Besitz von Betäubungsmitteln.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser