Bei Verkehrskontrollen bei Siegsdorf und Piding

Polizei erwischt binnen einer Stunde zwei Verkehrssünder!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Piding/Siegsdorf - DieTraunsteiner Verkehrspolizei erwischte am Donnerstag bei Siegsdorf und Piding binnen einer Stunde gleich zwei Verkehrssünder. Der eine war ohne Führerschein, der andere mit einem überladenen Anhänger unterwegs.

Am Donnerstag, kurz nach 14 Uhr, wurde durch Beamte der Autobahnpolizeistation Siegsdorf ein 21-jähriger Mann aus Ungarn beanstandet, der mit seinem Kleintransporter-Anhänger-Zug zuvor in das Bundesgebiet eingereist war. 

Der Ungar war für den Anhängerbetrieb seiner Fahrzeugkombination nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnisklasse. Der Mann wurde wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und anderer Delikte zur Anzeige gebracht. Um das anstehende Strafverfahren durchführen zu können, musste er zudem eine entsprechende Kaution in Bargeld hinterlegen. Die Weiterfahrt mit dem Anhänger wurde ihm untersagt.

Überladener Anhänger bei Siegsdorf

Am Donnerstag, kurz nach 15 Uhr, wurde durch Beamte der Autobahnpolizeistation Siegsdorf ein 36-jähriger Ungar mit seinem Auto-Anhänger-Zug beanstandet, der auf der BAB A 8 Ost in Richtung Salzburg unterwegs war. 

Der Ungar zog mit seinem Kia Sorento einen dreiachsigen Anhänger, der mit zwei Gebrauchtfahrzeugen beladen war. Die Verwiegung der Fahrzeugkombination und des Anhängers brachte zum Ergebnis, dass die maximal zulässige Anhängelast des Kia von 2,8 Tonnen mit einem Gewicht von gewogenen 4 Tonnen um 40 Prozent überschritten war. Zudem war auch das Gesamtgewicht des Anhängers, das mit maximal 3,5 Tonnen angegeben war, deutlich überschritten.

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser