Polizei warnt vor neuer Betrugsmasche!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunreut - Die Polizei warnt vor einer neuen Betrugsmasche, bei der sich der Anrufer als Polizist ausgibt und Geld von den Angerufenen verlangt. Wie Sie sich schützen können:

Durch einen Trick hat ein bislang unbekannter Anrufer 2500 Euro ergaunert. Der Täter hat heute gegen 09.30 Uhr bei einer Frau in Trostberg angerufen und mitgeteilt, dass ihr Sohn einen Verkehrsunfall verursacht habe und sie jetzt 2500 Euro bezahlen müsse, andernfalls müsste der Sohn 3 Jahre Haft absitzen.

Gegen 10.00 Uhr kam ein junger Mann zu der Geschädigten und nahm die 2500 Euro in Empfang. Kurz vor 12.00 Uhr kam es zu einem erneuten Anruf bei einer Frau in Traunreut. Diesmal behauptete der Täter, dass er von der Traunreuter Polizei sei und der Sohn einen Unfall verursacht hätte und sie nun 15.000 Euro Schadensersatz an den Geschädigten zahlen müsse.

Jetzt hatte der Täter allerdings keinen Erfolg: Als er an der Wohnungstür bei der Frau klingelte, wollte diese sich um die Sache selber kümmern und den Mann zur Polizei begleiten. Der Täter ließ daraufhin von seinem Vorhaben ab und musste ohne Beute wieder abziehen.

Er wird folgendermaßen beschrieben:

Der Trickbetrüger dürfte etwa 23 Jahre alt sein, mit kleiner, schlanker Statur (etwa 1,70 groß), dunkle kurze Haare. Möglicherweise war auch noch ein Komplize dabei. Mit einem weiteren Auftreten ist zu rechnen.

Hinweise sind an die Polizei in Trostberg Tel. 08621/98420 oder Traunreut 08669/ 86140 erbeten.

Pressemitteilung Polizeistation Traunreut

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser