Segelboot kollidiert mit Fahrgastschiff

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Prien - Am Pfingstmontag stieß ein privates Segelboot zwischen Frauen- und Krautinsel nach einem missglückten Manöver mit einem Passagierschiff zusammen. Frau und Sohn des Seglers wurden leicht verletzt.

Glück im Unglück hatte ein vierundvierzigjähriger Segler aus Vaterstetten. Er machte am sonnigen Pfingstmontag mit seiner Ehefrau und den drei Kindern einen Segelturn auf dem Chiemsee. Bei frischen Wind hatte er alle Segel gesetzt und kreuzte zwischen der Frauen – und der Krautinsel. Dabei hatte er seine Fähigkeiten offenbar etwas überschätzt und die Manöver nicht mehr unter Kontrolle. Das Boot wurde vom Wind versetzt und stieß mit dem Bug gegen die Backbordseite des auf Kurs fahrenden Fahrgastschiffes. Der Schiffsführer hatte keine Möglichkeit dem Segelboot auszuweichen.

Bei dem Unfall wurden die Ehefrau und der siebenjährige Sohn des Seglers verletzt. Sie wurden mit Platz- und Schnittwunden am Kopf vom Rettungsboot der DLRG zur ambulanten Behandlung ins KH Prien gebracht. Positiv anzumerken ist, dass alle Bootsinsassen Rettungswesten getragen haben.

Pressemeldung der PI Prien

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser