Radlunfall am Chiemseerundweg

Fahrrad-Crash wegen WhatsApp-Nachricht

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Ising - Am Dienstag ereignete sich ein Unfall zwischen zwei Radfahrer auf dem Chiemseerundweg. Ein Schüler wollte eine WhatsApp-Nachricht lesen und geriet deshalb zu weit nach links. Das Unglück nahm seinen Lauf.

Am Dienstag, gegen 18.15 Uhr, befuhr ein 17-jähriger Schüler aus Reinsfeld mit seinem Fahrrad den Chiemseerundweg von Chieming in Richtung Seebruck. Auf Höhe Ising bemerkte er eine eingehende WhatsApp-Nachricht auf seinem Handy und nahm es während der Fahrt aus seiner Hosentasche, um die Nachricht zu lesen. Dadurch geriet er mit seinem Fahrrad zu weit nach links. 

Ein entgegenkommender 44-jähriger Radfahrer aus Chieming rief ihm noch zu, dass er weiter nach rechts fahren sollte. Der Schüler blickte auf und erschrak dann wegen des entgegenkommenden Radfahrers so sehr, dass er sich verbremste und über den Fahrradlenker stürzte. Der entgegenkommende Radfahrer wollte noch ausweichen, verfing sich aber in den Hinterreifen des Schülers und kam dadurch auch zu Sturz.

Der Unfallverursacher verletzte sich an der Schulter und wurde ins Klinikum Traunstein verbracht. Der geschädigte Chieminger zog sich Prellungen und Schürfwunden zu, begab sich aber selbst in ärztliche Behandlung. Der Schaden an den Fahrrädern dürfte eher gering sein.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser