Bei Marzoll von Österreich eingereist

Zwei Haftbefehle gegen Diebe vollstreckt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein/Marzoll - Dem geschulten Blick der Schleierfahnder entgeht so gut wie nichts. Das bekamen nun auch zwei gesuchte Rumänen zu spüren.

Bei der Kontrolle eines Kleinbus, der an der B21 bei Marzoll von Österreich eingereist war, stellten Fahnder aus Piding in der Nacht auf Montag einen noch offenen Haftbefehl fest. Dieser bestand gegen eine 41-jährige Frau aus Rumänien, die als Fahrgast in dem Fahrzeug saß. Sie hätte wegen einem Diebstahl aus dem Jahr 2012 noch knapp 1.000 Euro Geldstrafe bezahlen müssen. Da sie den Betrag an Ort und Stelle begleichen konnte, blieb ihr die Einlieferung in eine Justizvollzugsanstalt erspart. 

Weniger Glück hatte ein 32-jähriger Rumäne, der am Montagmittagin einem Regionalzug von Salzburg Richtung München unterwegs war. Er wurde auf Höhe Traunstein von Schleierfahndern kontrolliert. Auch gegen ihn bestand ein Haftbefehl wegen Diebstahl. Er hätte den Gang ins Gefängnis gegen die Zahlung eines weit geringeren Betrags vermeiden können. Da er diesen aber nicht aufbringen konnte, wurde er in die nächste Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Fahndung Traunstein 

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser