Ärger für Siegsdorfer

Betrunkener Autofahrer streift Ford - und flüchtet

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Siegsdorf - Zu viel getrunken, einen Unfall verursacht und auch noch Unfallflucht begangen: Einem 45-Jährigen aus Siegsdorf drohen nun ernsthafte Konsequenzen.

Am Dienstag gegen 21.15 Uhr fuhr ein 45-jähriger Siegsdorfer mit seinem BMW von Abstreit in Richtung Kreisstraße TS5. Kurz nach der Autobahnunterführung kam er zu weit nach links und streifte den entgegenkommenden Ford Fiesta einer 24-jährigen Frau aus Traunstein. Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern fuhr der Siegsdorfer einfach weiter nach Hause.

Die Geschädigte konnte ihm aber nachfahren und vor seiner Wohnanschrift zur Rede stellen. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten der Polizeiinspektion Traunstein beim Unfallverursacher starken Alkoholgeruch fest. Ein Alko-Test ergab einen Wert von fast 2 Promille.

Bei dem Siegsdorfer wurde im Klinikum Traunstein eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Er wird wegen Gefährdung des Straßenverkehr und Unerlaubten Entfernen vom Unfallort angezeigt und muss mit einer empfindlichen Geldstrafe sowie einem längeren Entzug der Fahrerlaubnis rechnen. An den beiden Autos entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 5000 Euro.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser