Bei Autobahnausfahrt Schweinbach

LKW kracht in Auto - Insassen müssen in Klinik!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Schweinbach/Siegsdorf - Ein Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstagmorgen, als ein LKW in einen Opel krachte. Neben einem hohen Sachschaden, wurden zwei Personen in die Klinik eingeliefert.

Ein 31-jähriger Lkw-Fahrer aus Litauen befuhr am Donnerstag, gegen 08.45 Uhr, mit seinem Gespann die A8 in Richtung München. An der Abfahrt Schweinbach verließ er die Autobahn, um anschließend in Richtung Siegsdorf abzubiegen. Dabei übersah er eine 25-Jährige aus Siegsdorf, die mit ihrem Opel ebenfalls in Richtung Siegsdorf unterwegs war.

Der Lkw prallte gegen die rechte Fahrzeugseite des Opel, wodurch sich der Pkw nach rechts um die eigene Achse drehte und anschließend überschlug. Die geschädigte Siegsdorferin wurde leicht verletzt ins Klinikum Traunstein verbracht. Ebenso das Kleinkind, das sich bei der Geschädigten im Fahrzeug befand, das aber augenscheinlich nicht verletzt wurde. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt.

Hoher Sachschaden

Am Opel entstand Totalschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro, er war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Am Lkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro. Bei dem Unfallverursacher wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft eine Sicherheitsleistung einbehalten.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser