Diebe auf der A8 bei Siegsdorf erwischt

Geklaute Reifen im Wert von 38.000 Euro

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Siegsdorf - Bei der Kontrolle eines Kastenwagens wurden die Beamten der Polizei skeptisch als sie im Laderaum zwölf neuwertige Rädersätze fanden und der rumänische Fahrer keinerlei Kaufnachweis bei sich hatte. Wie sich herausstellte bestand bereits ein europäischer Haftbefehl gegen den Mann.

Auf der Autobahn München-Salzburg konnten durch die Verkehrspolizei zwölf gestohlene Kompletträdersätze im Wert von rund 38.000 Euro sichergestellt werden, die ein rumänischer Staatsangehöriger mit einem Kastenwagen transportierte. Der Ermittlungsrichter erließ am Freitag, den 16. Oktober eine Festhalteanordnung gegen den Fahrer, der in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert wurde.

Bereits am Mittwochvormittag, den 14. Oktober, kontrollierten die Beamten der Verkehrspolizei einen rumänischen Kleintransporter, der sich auf der Fahrt von Frankreich nach Rumänienbefand. Die Überprüfung der Ladefläche brachte zwölf hochwertige Kompletträdersätze zum Vorschein, für die der Fahrer keinen Kaufnachweis erbringen konnte. Die nachfolgenden Ermittlungen ergaben, dass die Räder in Frankreich gestohlen wurden und ein europäischer Haftbefehl, ausgestellt in Frankreich, gegen den 38-jährigen Rumänen bestand.

Der Mann wurde vorläufig festgenommen und im Laufe des Freitags, den 16. Oktober, dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt. Dieser erließ eine Festnahmeanordnung gegen den Tatverdächtigen, der in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert wurde. Die Kriminalpolizei Traunstein übernahm die Ermittlungen wegen des Verdachts der Hehlerei und steht diesbezüglich in engen Kontakt mit den französischen Behörden.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser