Großteil der Beute in Siegsdorf zurückgelassen

Einbrecher wurden offensichtlich gestört

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Siegsdorf - In der Nacht auf Donnerstag wollten Unbekannte in einem Fahrradgeschäft "fett" absahnen. Doch bei ihrem Einbruch wurden sie offenbar gestört und mussten einen großen Teil der Beute zurücklassen.

In der Nacht auf Donnerstag, den 29. Oktober, sind unbekannte Täter in ein Fahrradgeschäft eingebrochen. Dabei wurden sie offensichtlich gestört und mussten einen großen Teil ihrer Beute zurücklassen.

Eine Nachbarin bemerkte in der Nacht auf Donnerstag, gegen 1.30 Uhr, den Einbruch in ein Fahrradgeschäft in der Hauptstraße. Die Täter, mindestens drei männliche Personen, hatten offensichtlich ein Fenster aufgehebelt und neun hochwertige Fahrräder der Marke „Snake“ sowie diverse Ersatzteile im Gesamtwert von mindestens 24.000 Euro entwendet. Beim Eintreffen der Polizeistreife waren die Täter bereits geflüchtet, die sofortige Fahndung mit verstärkten Kräften verlief erfolglos.

Einbrecher mussten ihre Beute zurücklassen

Ein großer Teil des Diebesguts, acht der neun gestohlenen Fahrräder, konnte auf einer benachbarten Wiese in einer Wohnsiedlung, knapp 50 Meter vom Tatort entfernt, gefunden werden. Die Einbrecher wurden offensichtlich gestört und flüchteten mit einem geringen Teil der Beute, einem Fahrrad und diversen Ersatzteilen im Wert von rund 2200 Euro. Der entstanden Sachschaden dürfte bei rund 500 Euro liegen.

Die Kriminalpolizei Traunstein übernahm die weiteren Ermittlungen und bittet zur Klärung des Sachverhalts um sachdienliche Hinweise, die unter der Telefonnummer 0861/9873-0 entgegen genommen werden.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser