Verkehrsunfall bei Tittmoning

Ins Schleudern geraten: Opel mit Totalschaden 

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Tittmoning - Ein 19-jähriger Autofahrer wollte am Dienstag, gegen 17.35 Uhr, auf der B20, kurz nach Ranharting, einen Ford eines 49-jährigen Tittmoningers überholen.

Beim Wiedereinscheren geriet der Opel-Fahrer auf nasser Fahrbahn ins Schleudern und kam von der Straße ab. Dabei streifte er einen angrenzenden Alleebaum und kam im angrenzenden Acker zum Liegen. Glücklicherweise wurde bei dem Verkehrsunfall niemand verletzt.

Zu einer Berührung zwischen den beiden Fahrzeugen war es nicht gekommen. Am Opel entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Das Auto musste abgeschleppt werden. Der Ford blieb unbeschädigt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Laufen 

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser