Raublinger verhindert Crash mit Lkw auf B304

Ausweichmanöver resultiert in 30.000 Euro Schaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

St. Georgen/Traunreut - Ein Sachschaden in Höhe von 30.000 Euro - das war die Folge eines Unfalls bei Traunreut. Doch eigentlich hatte der 49-jährige BMW-Fahrer durch sein Ausweichmanöver Schlimmeres verhindert.

Zu einem Unfall mit 30.000 Euro Sachschaden kam es am Donnerstag auf der B304, Abzweigung Staatsstraße 2104. Um 14 Uhr war ein Lkw mit Anhänger aus Hildburghausen von Stein/Traun in Richtung St. Georgen unterwegs. An der Abzweigung zur Staatsstraße 2104 wollte er nach links abbiegen und übersah dabei einen entgegenkommenden BMW aus Raubling.

Der 49-jährige BMW-Fahrer versuchte dem drohenden Anstoß nach rechts auszuweichen, überfuhr dabei eine Verkehrsinsel und kam anschließend 20 Meter weiter in einer Wiese zum Stehen. Beim Überfahren der Verkehrsinsel entstanden schwerwiegende Fahrwerksschäden in Höhe von 30.000 Euro. Zu einem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam es nicht und es wurden weder der BMW-Fahrer noch der 45-jährige Lkw-Fahrer verletzt.

Pressemeldung Polizeistation Traunreut

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser