Großer Feuerwehr-Einsatz in Traunreut

Überhitzte Maschine löst Schwelbrand aus

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunreut - In einem Werksgebäude in Stadtmitte wurde ein automatischer Feuermelder aktiviert, etwa 100 Feuerwehrleute waren im Einsatz:

Zu einem Schwelbrand mit einem Leichtverletzten und 500 Euro Sachschaden kam es am Donnerstagvormittag in einem Elektronik-Konzern in der Traunreuter Stadtmitte. Der Brandalarm ereignete sich um 10.50 Uhr und wurdedurch einen automatischen Feuermelder ausgelöst. Es wurden die Feuerwehren Traunreut, Stein/Traun, Traunwalchen, Palling sowie die Werksfeuerwehr BSH verständigt. Zusätzlich wurde das Rote Kreuz und THW alarmiert. 

Der Schwelbrand ist an einer überhitzten Maschine entstanden. Der Werksschutz konnte den Brand noch vor Eintreffen der Feuerwehren löschen. Die etwa 100 Feuerwehr-Einsatzkräfte belüfteten anschließend das Werksgebäude.Ein 35-jähriger Werksschutz-Mitarbeiter erlitt bei den Löscharbeiten eine leichte Rauchvergiftung und musste vom Rettungswagen zur Behandlung in eine Traunreuter Arzt-Praxis gebracht werden. Die Ursache dürfte auf einen technischen Defekt zurückzuführen sein. Der Schaden beläuft sich auf lediglich 500 Euro.

Pressemeldung Polizeistation Traunreut

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser