Altenheim: Brand in letzter Sekunde verhindert

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunreut - Noch einmal gut gegangen! Am Donnerstag gelang es einem Elektriker in letzter Sekunde, einen Brand in einem Altenwohnheim zu verhindern. Was passiert war:

Ein Hauselektriker eines Altenwohnheimes konnte am Donnerstag im letzten Moment einen Brand verhindern. Der Elektriker stellte im Erdgeschoss des Gebäudes einen beißenden Brandgeruch fest und teilte dies bei der Polizei mit. Nachdem die betroffene Wohnung verschlossen war, veranlasste die Polizei eine Wohnungsöffnung durch die Feuerwehr. Am eingeschalteten Elektroherd glühte die Herdplatte und bei dem darauf stehenden Topf war der Inhalt bereits verkohlt.

Nach Einschätzung der Feuerwehr bestand unmittelbare Brandgefahr. Die 77-jährige Wohnungsinhaberin wurde auf einer Parkbank im Stadtgebiet angetroffen. Aufgrund ihres gesundheitlichen Zustands, wird eine Betreuung der Frau ins Auge gefasst.

Pressemeldung der Polizeistation Traunreut

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser