13 Polizeistreifen in Traunreut im Einsatz

Streiterei in Lokal - Polizeihund beißt zu

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunreut - In der Nacht von Samstag auf Sonntag mussten gleich 13 Polizeistreifen zu einem Lokal in der Traunreuter Kantstraße. Grund hierfür waren massive Streitereien.

Mit einem Biss in den Oberarm verschaffte sich ein Polizeihund bei einer Auseinandersetzung am frühen Sonntagmorgen in einem Lokal in der Kantstraße Respekt. Im Lauf des Einsatzes waren 13 Polizeistreifen aus umliegenden Dienststellen im Einsatz. Um 02.20 Uhr erhielt die Polizei die Nachricht, dass sich zwei größere Personengruppen in und vor einem Lokal in der Kantstraße massiv streiten und die Situation kurz vor dem eskalieren wäre.

Die zuerst am Tatort eintreffende Traunreuter Streife, sowie der Diensthundeführer stellten fest, dass etwa 30 Personen in aggressiver Weise miteinander stritten. Es spielten sich bereits tumultartige Szenen ab und die Lage schien außer Kontrolle zu geraten. Bis zum Eintreffen der Unterstützung wurde mittels des Polizeihundes versucht, die Gruppen auseinanderzuhalten. Dabei wurde ein 33-jähriger Traunreuter in den Arm gebissen, wobei er aber nicht nennenswert verletzt wurde.

Durch den massiven Einsatz von Polizeistreifen aus Trostberg, Traunstein, Laufen, Burghausen, der PI Fahndung, der Verkehrspolizeiinspektion sowie der Bereitschaftspolizei gelang es die Lage schließlich zu beruhigen. Aufgrund des äußerst unkooperativen Verhaltens der Beteiligten gelang es bislang nicht die Ursache des Streits zu klären. Auch über Verletzte ist bislang nichts bekannt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunreut

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser