Die Bayerische Polizeistiftung übergibt Scheck

Verletzter Traunreuter Polizist erhält Zuwendung 

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Traunreut - Der durch einen Polizeieinsatz am Ostersonntag verletzte Beamter, bekam nun eine finanzielle Unterstützung, die die Genesung voran treiben soll: 

Einen Scheck über 1000 Euro erhielt ein Beamter der Polizeistation Traunreut, weil er bei einem Einsatz schwer verletzt wurde. Während einer Disco-Veranstaltung am Ostersonntag in Stein/Traun kam es zwischen mehreren Besuchern und dem Sicherheitsdienst zu einer Auseinandersetzung. Einer der gewalttätigen Männer griff hierbei Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes an. Im Zuge der Festnahme leistete der 29-jährige tatverdächtige Schläger Widerstand, wobei einer der eingesetzten Polizeibeamten schwer am Knie verletzt wurde.

Langwierige Behandlung

Er kam ins Klinikum Trostberg und ist nach wie vor in einer langwierigen Behandlung. Eine Operation steht ihm noch bevor und es ist noch nicht absehbar, wann er wieder dienstfähig ist. Auf Initiative von Personalrätin Birgit Manghofer erhielt der verletzte Beamte einen Scheck in Höhe von 1000 Euro. Die Bayerische Polizeistiftung gewährt Zuwendungen an Polizeibeamte, die infolge ihrer Dienstausübung dienstunfähig geworden sind oder erhebliche gesundheitliche Nachteile erlitten haben.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunreut

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser