Viel Arbeit für die Traunsteiner Polizei

Alkoholfahrt und Unfälle am Wochenende

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Am Wochenende hatten die Beamten der Polizei wieder viel zu tun. Neben Unfällen mussten sich die Polizisten auch mit einer alkoholisierten Autofahrerin auseinander setzen.

Am Sonntag, gegen 1.50 Uhr, unterzog die Polizei eine 29-Jährige aus Österreich, die mit ihrem Audi RS 6 in Traunstein in der Chiemseestraße unterwegs war einer Verkehrskontrolle. Weil bei der Österreicherin Alkoholgeruch festgestellt wurde, führten die Beamten einen Test durch, der einen Wert von rund 0,8 Promille ergab. Eine nüchterne Beifahrerin musste daraufhin das Steuer übernehmen.

Die Österreicherin muss mit einer Geldbuße von etwa 500 Euro und einem einmonatigen Fahrverbot innerhalb Deutschlands rechnen.

Vachendorf: Ohne Nummernschild und Helm unterwegs

Am Samstag, gegen 14 Uhr, befuhr ein 54-jähriger Vachendorfer mit seinem Mofa die Staatsstraße 2095 in Humhausen, Gemeinde Vachendorf. Weil der Mofafahrer ohne Helm und ohne Kennzeichen unterwegs war, wurde er von einer Polizeistreife angehalten. Der Vachendorfer gab an, sich nur auf einer Probefahrt zu befinden.

Da für das Fahrzeug kein Versicherungsschutz bestand, wird der Vachendorfer wegen Vergehens gegen das Pflichtversicherungsgesetz angezeigt.

Verkehrsunfallflucht in Bergen

Am Samstag, gegen 14.35 Uhr, fuhr ein 59-Jähriger aus Bergen mit seinem VW Golf auf der Staudacher Straße von Bergen in Richtung Staudach. Etwa einen Kilometer nach dem Ortsausgang Bergen kam von links ein Tier über die Straße gelaufen. Der Bergener wich daher mit seinem Fahrzeug nach rechts aus und touchierte ein Verkehrszeichen. Dadurch entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro.

Danach entfernte sich der Unfallverursacher, ohne sich um den angerichteten Sachschaden zu kümmern.

Weil es aber gleich mehrere Zeugen gab, konnte der Unfallfahrer schnell ermittelt werden. An seinem Fahrzeug entstand ein Schaden von rund 5000 Euro. Er wird wegen Verkehrsunfallflucht angezeigt.

Grabenstätt: Unfallflucht auf der Umgehungsstraße

Bereits am Freitag, den 19. August, gegen 11.40 Uhr ereignete sich in Grabenstätt ein Unfall auf der neuen Umgehungsstraße zur Autobahn. Hier verlor ein roter Wagen mit Anhänger eine Holzkiste vom Hänger. E in zeitgleich entgegenkommender Fahrer konnte dieser fliegenden Kiste nicht mehr ausweichen. Die Kiste krachte in die Fahrzeugfront und beschädigte das Auto nicht unerheblich. Der Fahrzeugführer wurde nicht verletzt. 

Ob der Fahrzeuglenker diesen Unfall mitbekommen hat, kann nicht gesagt werden. Das Fahrzeuggespann fuhr in Fahrtrichtung Chieming weiter. Es werden Zeugen gesucht, welche den Unfall mitbekommen haben. Informationen bitte an die Polizei Traunstein 08619873110

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser