In Traunstein nicht angegurtet

Per Haftbefehl gesuchter Mann bei Kontrolle aufgegriffen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Durch eine Verkehrswidrigkeit kontrollierten Beamte der PI Traunstein einen 39-Jährigen. Was bei der Überprüfung ans Licht kam, war mehr als gedacht: 

Eigentlich wollten die Beamten des Einsatzzuges Traunstein lediglich ein Verkehrsdelikt bei einem 39-jährigen Einheimischen ahnden, als noch ein Haftbefehl zutage kam. Den uniformierten Beamten fiel am gestrigen Montag, gegen 17 Uhr, ein Auto im Stadtgebiet auf, dessen Fahrer offensichtlich nicht angegurtet war

Bei der anschließenden Kontrolle wurde der Verstoß entsprechend durch die Beamten gebührenpflichtig verwarnt. Dabei wies sich der Mann mit einem bereits abgelaufenen Reisepass aus, so dass er auch hier noch eine Anzeige bekam. Dies reichte jedoch noch nicht, denn bei der Überprüfung des Mannes gab dieser bei den Beamten an, dass "da bei ihm wohl noch was offen" sei

Dies konnten die Beamten bestätigen. Offenbar war noch ein Haftbefehl gegen den Mann nicht beglichen. Der bezahlte schließlich die noch offene Geldstrafe von einigen hundert Euro und konnte dann wieder weiterfahren.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa/dpaweb

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser