Traunsteiner Polizei und Feuerwehr rückten an

Im heißen Auto: Mutter lässt schreiendes Baby zurück

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Fahrlässig verhielt sich die Mutter eines Babys, als sie ihr Kind im Auto zurückließ, das sich durch die Sonne schnell aufheizte. Polizei und Feuerwehr waren umgehend vor Ort.

Am Dienstagvormittag wurde der Polizei Traunstein ein schreiendes Baby in einem schwarzen Auto in der Höllgasse mitgeteilt. Das Fahrzeug stand zu diesem Zeitpunkt in der Sonne. Durch die Polizei Traunstein wurde umgehend die Feuerwehr alarmiert, welche sofort zum Einsatzort ausrückte. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr war die Kindsmutter jedoch zurückgekehrt und davon gefahren. Dennoch muss sie damit rechnen, dass ihr die Feuerwehr-Einsatzkosten in Rechnung gestellt werden.

Durch den Glashauseffekt entstehen in Fahrzeugen, die in der Sonne stehen, schnell hohe Temperaturen. Diese können für kleine Kinder und Tiere lebensgefährlich werden. Aus diesem Grund wird die Polizei in solchen Fällen nicht lange zögern und die Fahrzeuge notfalls auch gewaltsam öffnen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser