Grundlos eingeschlagener Feuermelder

Polizei ermittelt nach Fehlalarm im Klinikum Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Nach dem unnötig ausgelösten Feuerwehreinsatz am Klinikum Traunstein hat die Polizei ihre Ermittlungen aufgenommen. Doch die Beweisführung gestaltet sich schwierig.

Im Klinikum Traunstein wurde am Freitag, um 2.00 Uhr, der Feuermelder in der Notaufnahme eingeschlagen und damit Feueralarm ausgelöst. Die Feuerwehr Traunstein war mit insgesamt 8 Kräften im Einsatz.

Einem 45-jährigen Mann, der sich zum Zeitpunkt des Alarms in der Notaufnahme aufhielt, konnte bisher die Tat nicht nachgewiesen werden, da sich keine weiteren Zeugen dort aufhielten. Weitere Ermittlungen durch die Polizei sind notwendig.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser