Am Maxplatz in Traunstein

Rabiater Ladendieb muss gefesselt werden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Ein besonders dreister Ladendieb erforderte die ganze Aufmerksamkeit der Polizei. Erst wollte der Surberger das Geschäftspersonal angreifen, dann auch die Beamten:

Ein 57-Jähriger aus Surberg wurde am Montag gegen 11.20 Uhr dabei beobachtet, wie er in einem Drogeriemarkt am Maxplatz verschiedene Gegenstände entwendete. Deshalb wurde der Mann ins Büro gebeten, wo er einige der entwendeten Sachen herausgab. Nachdem der Mann aber offensichtlich noch mehrere Gegenstände einstecken hatte, wurde von den Mitarbeitern des Marktes die Polizei gerufen. 

Der Surberger drohte daraufhin den Angestellten Schläge an, sollten sie ihn nicht sofort gehen lassen. Der Ladendieb entfernte sich, konnte aber noch vor Verlassen des Drogeriemarktes von den eintreffenden Polizeibeamten gestellt werden. Die Beamten wurden von dem Surberger zunächst mit Worten beleidigt und nachdem ihm die körperliche Durchsuchung angedroht wurde, drohte er auch den Polizeibeamten mehrmals mit Schlägen und hob drohend die Faust

Aufgrund dessen wurde der 57-Jährige gefesselt und anschließend durchsucht, wobei noch zwei entwendete Filme zum Vorschein kamen. Der Surberger hätte die Gegenstände auch bezahlen können, er hatte mehr als 70 Euro Bargeld dabei. Im Anschluss konnte der Beschuldigte ohne weiteren Widerstand zur Polizeiinspektion gebracht werden. In der Arrestzelle beruhigte sich der Surberger wieder und er konnte nach Anzeigenaufnahme entlassen werden.

Pressemeldung Polizei Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser