Sechs Einbrüche in zehn Tagen - Täter gefasst

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Glücksgriff: Polizisten durchsuchten ein Haus in der Nähe des Bahnhofs. Zeugen konnten den Beamten den entscheidenden Hinweis geben.

Die Polizeiinspektion Traunstein hat am 15. November gegen Mittag in der Nähe des Traunsteiner Bahnhofs einen 37-jährigen Mann aus Haag in Oberbayern wegen des Verdachts des Einbruchs widerstandslos festgenommen. Der Mann wurde in die Justizvollzugsanstalt Bernau eingeliefert.

Kurz vorher haben mehrere Beamte ein Haus in Bahnhofsnähe durchsucht und dort im Keller ein Lager entdeckt. Zeugen konnten der Polizei mitteilen, dass der Gesuchte kurz vor der Durchsuchung mit mehreren Taschen in Richtung Bahnhof geflüchtet war. Nach kurzer Fahndung konnte der amtsbekannte Mann verhaftet werden.

Dabei wurde festgestellt, dass gegen den 37-jährigen Haager ein Haftbefehl der Münchner Staatsanwaltschaft in anderer Sache bestand. Nach einer Vernehmung wurde der Mann auf Grund dieses Haftbefehls eingeliefert.

Bei seiner Durchsuchung fand die Polizei Geld und Schmuck in seinen Taschen, deren Herkunft noch ungeklärt ist. Bisher verdächtigt die Polizei den Mann für einen Garagenaufbruch, mindestens vier Kellereinbrüche und einen Einbruch am Stadtplatz. Alle Taten geschahen innerhalb der letzten zehn Tage. Den Schaden schätzt die Polizei auf 1500 EUR. Ob weitere Einbrüche auf sein Konto gehen, wird noch geprüft.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser