Polizei ermittelt in alle Richtungen:

Wurde der 84-Jährige gar nicht attackiert?

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Am Stadtplatz soll nach dem Weinfest ein 84-Jähriger von sieben Männern Mitte zwanzig attackiert worden sein. Die Polizei vernimmt derzeit weitere Zeugen:

UPDATE, Dienstag, 10.50 Uhr:

Die Ermittlungen der Polizei Traunstein in diesem Fall sind noch nicht abgeschlossen. Wie chiemgau24.de auf Nachfrage erfahren hat, würden derzeit weitere Zeugen vernommen, um zu klären, was an diesem Abend genau passiert ist. Ein User hatte sich in unserer Redaktion gemeldet und behauptet, dass der Pressebericht überhaupt nicht den Tatsachen entsprechen würde. Für Donnerstag hat die Polizeiinspektion Traunstein eine weitere Pressemitteilung in diesem Fall angekündigt.

Die Erstmeldung:

Wie der Polizeiinspektion Traunstein am 17. August angezeigt wurde, verließ ein 84-jähriger Rentner aus Traunstein am 14. August, gegen 22.15 Uhr, das Weinfest am Stadtplatz Traunstein. Auf Höhe des Lindlbrunnens befanden sich etwa sieben um die 25 Jahre alten Männer, die vorbeigehende Passanten mit Wasser bespritzten.

Auch der Traunsteiner wurde nass gespritzt, woraufhin er mit der Polizei drohte. Sofort schubsten ihn die jungen Männer zu Boden und übergossen ihn erneut mit Wasser. Schließlich ließen sie von ihm ab und zerstreuten sich in sämtliche Richtungen.

Einer der Täter half dem Rentner dann über die Straße, wobei er die Gunst der Stunde nutzte und ihm sein Hörgerät entwendete. Eine Beschreibung der Täter konnte der Traunsteiner nicht abgeben. Einer hatte jedoch einen Hund, ähnlich eines Schäferhundes dabei.

Hinweise bitte an die Polizei Traunstein unter der Tel. 0861/9873-0.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser