Traunsteiner (31) leistet erheblichen Widerstand

Streit um Zigarette eskaliert: Nasenbeinbruch!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Am Dienstagabend wurde der Polizei Traunstein eine Schlägerei in einer Grünanlage in der Wasserburger Straße gemeldet. Als die Beamten eintrafen, war die Lage bereits eskaliert:

Eine Gruppe von Jugendlichen, die gerade ihren Abschluss gefeiert hatten, wartete an der Wasserburger Straße, als sie von einem 31-jährigen Traunsteiner nach Zigaretten gefragt wurden. 

Da sie keine hatten, eskalierte die Situation, bis der Traunsteiner schließlich einem 17-Jährigen aus Schneizlreuth einen Kopfstoß versetzte. Anschließend schubste er auf der Flucht noch einen 18-jährigen Grabenstätter beiseite. Der 17-Jährige erlitt durch die Tat einen Nasenbeinbruch.

Kurz nachdem die Streifen der Traunsteiner Polizei eingetroffen waren, kehrte der Täter wieder zurück. Bei der anschließenden Festnahme leistete er Widerstand und versuchte, einem der Beamten ebenfalls einen Kopfstoß zu versetzen. Durch die Widerstandshandlung wurde der Beamte leicht verletzt.

Der Traunsteiner konnte festgenommen werden. Die Staatsanwaltschaft ordnete aufgrund der Alkoholisierung eine Blutentnahme an. Er wird sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten müssen. Die Nacht musste er in der Zelle verbringen.

Pressemeldung Polizei Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser