Polizeibericht

Polizei spricht doppeltes Fahrverbot aus

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Am Dienstag führte die Traunsteiner Polizei gleich drei Geschwindigkeitskontrollen in Traunstein und Vachendorf durch. Dabei waren einige Fahrer nicht nur zu schnell:

Am Abend des 25. Feburar führten Beamte der Polizei Traunstein im Stadtgebiet Laserkontrollen durch. Hierbei fiel den Beamten ein Fahrer auf, der mit 88 km/h innerorts fuhr.

Bei der anschließenden Kontrolle kam den Polizisten zudem ein starker Alkoholgeruch entgegen. Dies bestätigte sich auch bei einem durchgeführten Alkoholtest.

Der Fahrer, der aus Nordrhein-Westfalen stammt, hatte hier einen Wert über 0,5 Promille.

Dem Herrn erwartet jetzt wegen der überhöhten Geschwindigkeit und der Fahrt unter Alkoholeinfluss ein hohes Bußgeld, Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot.

Auch in Traunstein und Vachendorf wurde kontrolliert

Die Verkehrspolizei Traunstein führte am Dienstag Geschwindigkeitsmessungen in Traunstein und Vachendorf durch. Ab 8 Uhr wurde zweieinhalb Stunden in der Chiemseestraße gemessen. Von fast 1000 Fahrzeugen waren nur drei zu beanstanden. Anders bei der anschließenden Kontrolle in Vachendorf. Dort fuhren von 500 Fahrzeugen 29 zu schnell. Bei einer Geschwindigkeit von 85 km/h innerorts in der Erlstätter Straße muss der schnellste Fahrer mit einer Geldbuße von 160 Euro sowie einem Monat Fahrverbot rechnen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser