Mit Kopfwunde und Gehirnerschütterung davon gekommen

Fahranfänger (18) überschlägt sich

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Trostberg - Ein Fahranfänger verlor die Kontrolle über sein Auto und geriet rechts ins Bankett. Beim Schleudern auf die Gegenfahrbahn meinte er es wohl zu gut mit dem Gegenlenken...

Am 1. Oktober gegen 15.10 Uhr ereignete sich auf der TS51 auf Höhe Purkering ein Verkehrsunfall mit einer verletzten Person.

Ein 18-jähriger Fahranfänger aus Trostberg geriet auf gerader Strecke mit seinem Kleinwagen rechts ins Bankett, daraufhin schleuderte er auf die Gegenfahrbahn und lenkte vermutlich zu stark gegen. Dabei überschlug sich sein Fahrzeug und kam in der angrenzenden Wiese auf dem Dach liegend zum Stehen.

Der 18-Jährige konnte sich selbst aus seinem Fahrzeug befreien. Er erlitt bei dem Überschlag eine Gehirnerschütterung und eine Kopfplatzwunde. Durch einen alarmierten Notarzt wurde er vor Ort versorgt und anschließend in das Krankenhaus Trostberg verbracht.

Am Auto entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 5.000 Euro, das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. An der Unfallstelle war ein Notarztwagen und Rettungswagen im Einsatz.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Trostberg

Rubriklistenbild: © kaf

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser