Schock für Frau: Wieder Radschrauben gelockert!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Stein an der Traun - Zum wiederholten Mal wurde eine Frau Opfer eines gefährlichen Anschlags auf ihr Auto. Ihr hinteres linkes Rad hing nur noch an einem "seidenen Faden".

Am 7. Mai wurde bei der Polizeiinspektion Trostberg Anzeige wegen gelockerter Radschrauben an einem Auto erstattet.

Vermutlich in der Nacht vom 4. auf den 5. Mai wurden bei einem Wagen, welcher auf einem privaten Stellplatz vor einem Wohnhaus geparkt war, die Radschrauben am hinteren linken Rad so gelöst, dass diese mit der Hand herauszudrehen waren und das Rad mit nur noch einer von insgesamt fünf Schrauben gehalten wurde.

Nur glücklichen Umständen war es zu verdanken, dass die Autofahrerin das gelockerte Rad wegen auftretender Vibrationen bemerkte, so dass es zu keinem schweren Verkehrsunfall gekommen ist.

Die Frau gab zudem zu Protokoll, dass es bereits in der Vergangenheit mehrfach zu solchen Manipulationen an Ihrem Fahrzeug kam. Die Polizei Trostberg ermittelt nun wegen einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr und sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen, welche Angaben zu dem geschilderten Sachverhalt machen können.

Hinweise sind direkt an die Polizei Trostberg unter der Telefonnummer 08621/9842-0 zu richten.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Trostberg

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser