Sperrvermerk einfach herausgerissen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Trostberg - Bei Schulwegkontrollen hatte die Polizei keine Beanstandungen zu vermelden. Ganz anders sah die Sache bei einem Ungarn und zwei rauchenden Burschen aus.

Am Mittwoch, 18.09.2013, wurden seitens des Einsatzzuges Traunstein mehrere Kontrollen durchgeführt. Bereits am frühen Morgen wurden die Schulwege der Stadt Traunstein überwacht. Der Schwerpunkt wurde hierbei auf die Grundschulen gelegt. Erfreulicherweise gab es seitens der Polizei keinerlei Beanstandungen.

Ein anderes Bild zeigten Geschwindigkeitsmessungen im Bereich Trostberg. Mehrere Fahrzeugführer mussten wegen überhöhter Geschwindigkeit mit einem Verwarn- bzw. Bußgeld belegt werden. Der schnellste brachte es auf eine Geschwindigkeit von 75 km/h bei erlaubten 50 km/h. Ebenfalls in Trostberg wurde ein ungarischer Pkw-Fahrer angehalten, da er im Gegensatz zu den anderen Verkehrsteilnehmern extrem langsam fuhr. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass es ihm gerichtlich untersagt ist Fahrzeuge in Deutschland zu führen. Der Sperrvermerk in Form eines Aufklebers bzw. Laminats auf dem Führerschein hatte er entfernt, so dass sich dieses Verbot erst im Verlauf der weiteren Ermittlungen herausstellte. Gegen ihn wird nun wegen Urkundenunterdrückung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt. Vorsorglich musste er eine Sicherheitsleistung in Höhe von 200 Euro hinterlegen.

Die letzte Kontrolle mit der Zielrichtung Jugendschutz erfolgte im Umkreis des Schulgeländes in Trostberg. Zwei junge Burschen im Alter von 15 und 16 Jahren wurden dabei erwischt, wie sie Zigaretten rauchten. Die „Glimmstängel“ wurden vor Ort direkt durch die Jugendlichen entsorgt. Die Benachrichtigung der Eltern wird noch folgen.

Pressemeldung Polizei Trostberg

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser