Polizei Trostberg zieht Raser aus dem Verkehr

Mit 131 km/h durch die 70er-Zone und mit knapp 100 km/h durch Trostberg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Trostberg/Traunreut - Bei Geschwindigkeitskontrollen im Raum Trostberg gingen der Polizei mehrere Raser ins Netz: 

Am Freitag, 21. Oktober, zwischen 19.20 Uhr und 22 Uhr, überwachte die Verkehrspolizei Traunstein die 70 km/h-Beschränkung bei Stein

Bei einem Durchlauf von über 570 Fahrzeugen blitzte es 23 Mal im Verwarnungsbereich. Fünf Verkehrsteilnehmer wurden im Anzeigenbereich geblitzt. Den Vogel schoss jedoch ein Verkehrsteilnehmer ab, der scheinbar die Bundesstraße mit einer Rennstrecke verwechselt hatte und mit 131 km/h geblitzt wurde. Auf den Fahrer kommt eine Geldbuße in Höhe von 440 Euro, zwei Punkte in Flensburg und zwei Monate Fahrverbot zu.

Am selben Abend führte die Verkehrspolizei Traunstein auch in

Trostberg Messungen auf der B299 im Bereich Mögling in Fahrtrichtung Altenmarkt durch.Bei einem Durchlauf von 260 Fahrzeugen blitzte es 71 Mal im Verwarnungsbereich. Neun Verkehrsteilnehmer wurden im Anzeigenbereich geblitzt. Der Schnellste war mit 98 km/h innerorts unterwegs und muss nun einen Monat zu Fuß gehen. Die Geldbuße in Höhe von 200 Euro und zwei Punkte in Flensburg kommen noch dazu.

Pressemeldung Polizeiinspektion Trostberg

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser