Verkehrskontrollen zum "Kehraus"

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Laufen - Zum "Kehraus" führten Beamte der Polizei Laufen Verkehrskontrollen mit der Zielrichtung "Alkohol im Straßenverkehr" im gesamten Dienstbereich durch. Auch Faschingsprinzen waren nicht gefeit.

Der Faschingsprinz einer österreichischen Gilde muss nun mit einem Bußgeld in Höhe von wenigstens 500 Euro, mindestens einem Monat Fahrverbot, sowie vier Punkten in Flensburg rechnen. Die Weiterfahrt übernahm seine Prinzessin, die zum Kontrollzeitpunkt nüchtern auf dem Beifahrersitz saß.

Um Mitternacht wurde ein 59-jähriger Pkw-Lenker in Laufen einer Überprüfung unterzogen. Der Alkotest ergab einen Wert knapp unter der 0,5 Promillegrenze. Da eine sichere Weiterfahrt nicht gewährleistet war, musste er seinen Pkw abstellen und zu Fuß nach Hause gehen.

Gegen 02.30 Uhr wurde bei einem Pkw-Lenker ebenfalls in Laufen ein Wert über 0,5 Promille festgestellt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Laufen

Rubriklistenbild: © re

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser