Verkehrsdelikte im Feierabendverkehr

Zahlreiche Verkehrssünder geschnappt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Neuötting - Mitten im Feierabendverkehr führte die Polizei einige Verkehrskontrollen durch. Dabei wurde so mancher Verkehrssünder aus dem Verkehr gezogen:

Beamte des Einsatzzuges Traunstein führten am Donnerstagabend, den 6. Februar, in Neuötting Verkehrskontrollen im Feierabendverkehr durch.

Als erstes kontrollierten die Beamten einen 34-Jährigen aus dem nördlichen Landkreis und stellten Alkoholgeruch bei dem Mann fest. Ein durchgeführter Alkoholtest erbrachte einen Wert im Bereich einer Ordnungswidrigkeit. Ihn erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro, ein einmonatiges Fahrverbot und vier Punkte in Flensburg, nachdem bei der Polizei in Altötting der abschließende Alkoholtest am gerichtsverwertbaren Alkomaten den Wert bestätigte.

Ein 35-Jähriger fuhr kurze Zeit später mit seinem Roller in die Kontrollstelle. Im Rahmen der Überprüfungen stellte sich heraus, dass ihm sein Führerschein entzogen  wurde. Er hatte sich wohl schon einiges zu Schulden kommen lassen, dass er auf Grund zu vieler Punkte in Flensburg seinen Führerschein abgeben musste. Für seinen Roller hätte er jedoch einen Führerschein bzw. eine entsprechende Fahrerlaubnis benötigt. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Auch ein 22-Jähriger aus dem Landkreis Mühldorf konnte angehalten werden. Er war mit dem Roller seines Freundes und ohne den nötigen Führerschein unterwegs. Leider wusste sein Freund nicht, dass sein Roller zu einer Spazierfahrt genutzt wurde. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie unbefugter Benutzung.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser