Alkoholisierte Fahrerin prallt gegen Baum

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Burghausen - Die Frau kam aufgrund ihrer Alkoholisierung gleich zwei Mal von der Straße ab. Zuerst touchierte sie nur eine Leitplanke, bevor sie aus der Fahrbahn flog:

Am Freitag gegen 1.30 Uhr, wurde der Polizeiinspektion Burghausen mitgeteilt, dass jemand im Ortsbereich Oberhadermark um Hilfe ruft. Die Streife stellte auf der Bundesstraße 20 einen beschädigten und verlassenen Pkw Mazda fest, der frontal gegen einen Baum gestoßen war.

Ca. 500 Meter von der Unfallstelle entfernt wurde eine 44-Jährige aus Tacherting festgestellt, die sich als Fahrerin zu erkennen gab. Ihren Angaben zufolge war sie alleine von Burghausen in Richtung Hochöster unterwegs. Nach einer leichten Rechtskurve sei sie dann aufgrund Sekundenschlafs von der Fahrbahn abgekommen und gegen den Baum geprallt.

Bei der Fahrerin, die durch den Unfall leicht verletzt wurde, konnte deutlicher Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein durchgeführter Alcotest verlief positiv und es wurden im Anschluss zwei Blutentnahmen durchgeführt. Ihr Führerschein wurde sichergestellt.

Am Pkw Mazda entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 2000 Euro. Der betroffene Baum wurde durch den Anprall im unteren Bereich gespalten und musste von der Feuerwehr Raitenhaslach gefällt werden.

Bei der Unfallaufnahme wurden am Pkw linksseitig frische Unfallspuren festgestellt, die von einem Anstoß mit einer Leitplanke stammten. Es wurde festgestellt, dass die 44-jährige bereits ca. einen Kilometer vorher von der Fahrbahn abkam und dort die Leitplanke beschädigte.

Gegen die Mazda-Fahrerin wird wegen Straßenverkehrsgefährdung und unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser