Auto in Garten geschoben

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Ein 60-Jähriger nahm einem 63-jährigen Traunsteiner auf Höhe der Hochfellnstraße die Vorfahrt und schob ihn beim Zusammenstoß über den Bordstein in einen angrenzenden Garten.

Am 13.11.2009 gegen 09:20 Uhr ereignete sich in der Chiemseestraße ein Verkehrsunfall nach einem Vorfahrtsverstoß mit erheblichem Sachschaden in Höhe von mindestens 15000 Euro.

Ein 63-jähriger Fahrzeuglenker aus Traunstein befuhr die Chiemseestraße in Richtung Wegscheid. Auf Höhe der Hochfellnstraße fuhr ihm ein 60-jähriger auf die Vorfahrtsberechtigte Straße ein und touchierte das Fahrzeug des 63-jährigen am Heck.

Durch diesen Anstoß wurde das Fahrzeug in Fahrtrichtung nach rechts verschoben, fuhr über den Randstein und kam in einem angrenzenden Garten zum stehen.

Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt, wobei das Fahrzeug des 63-jährigen Vorfahrtsberechtigten vermutlich nur noch Schrottwert hat. Der Garten des Anliegers und seine Hecke wurden total verwüstet und der Zaun auf eine Länge von etwa fünf Metern umgefahren.

Die Chiemseestraße musste für die Zeit von etwa 10 Minuten einseitig gesperrt werden, um das Fahrzeug aus dem Garten bergen zu können. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser