Vorgetäuschter Diebstahl aufgeklärt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunreut - Einen 3000-Euro-Diebstahl täuschte eine 43-jährige Angestellte in Traunreut vor. Mit ihren Angaben zur Tat konnte sie die Beamten jedoch nicht überzeugen.

Ein vorgetäuschter Diebstahl konnte am Donnerstag, 10. März, durch Beamte der Polizeistation Traunreut aufgeklärt werden. Die Polizei bekam am Nachmittag eine Mitteilung, dass in einem Geschäft am Traunring 3000 Euro entwendet worden sind.

Die 43-jährige Angestellte gab bei der Vernehmung an, dass sie kurzzeitig auf der Toilette war und in dieser Zeit aus der Geschäftskasse das Geld gestohlen wurde. Nachdem die Aussage nicht sehr glaubwürdig war, begannen die Beamten, im Laden nach dem Geld zu suchen.

Schließlich fand sich das Geld, versteckt in einem Karton. Nach derzeitigem Erkenntnisstand steht die Frau kurz vor der Trennung mit ihrem Ehemann und wollte sich auf diese Weise etwas Geld für einen eigenen Hausstand beiseite schaffen. Nun hat sie ein Verfahren wegen Vortäuschen einer Straftat am Hals.

Pressemitteilung Polizeistation Traunreut

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser