Kleine Entdecker - ganz groß

Forschernachmittag mit „kleinen Entdeckern“

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Ainring - Physik, Chemie und Biologie können auch schon die Kleinen auf spielerische Art und Weise entdecken. In Ainring sollen am Donnerstag naturwissenschaftliche Alltagsphänomene erlebbar gemacht werden.

Naturwissenschaftliche Fächer wie Physik, Chemie und Biologie gehören mittlerweile bei den meisten Kindern und Jugendlichen zu den unbeliebtesten während ihrer schulischen Laufbahn. Die Naturwissenschaften machen auf viele Schüler einen abstrakten und praxisfernen Eindruck. Eine Hauptursache dieser Entwicklungen liegt in der zu späten Heranführung der Kinder an und Auseinandersetzung mit naturwissenschaftlichen Phänomenen.

Gerade die Drei- bis Sechsjährigen zeigen viel Interesse, Neugier und Lernbereitschaft auf diesem Gebiet, da sie in diesem Alter die Welt unvoreingenommen und ohne Angst entdecken und dabei sehr schnell und einfach zu begeistern sind. Diese Neugier zu nutzen ist eine große Chance, das Interesse an Natur und Umwelt nicht nur zu wecken, sondern Kinder auf diesem Gebiet auch nachhaltig zu schulen und zu faszinieren.

Diese Chance ergreift das Team des Projektes “Kleine Entdecker Ganz Groß” und macht naturwissenschaftliche Phänomene mithilfe einfacher und anschaulicher Experimente für Kinder erlebbar. Dabei legt das Projekt großen Wert auf das selbständige Entdecken der Kinder, da das eigenständige Durchführen der Versuche, das Beobachten und Beschreiben wichtige Bestandteile des Lern- und Verstehensprozesses sind.

Am Donnerstag von 15 bis 17 Uhr wird Klaus Koniakowsky, ehrenamtlicher Pate des Projektes „Kleine Entdecker Ganz Groß“ zu Gast im Familiencafe des Landkreises im Pfarrzentrum St. Severin in Ainring sein. Er wird versuchen, Kindern auf spielerische Art und Weise naturwissenschaftliche Alltagsphänomene erlebbar zu machen.

Alle Kinder zwischen 2 bis 6 Jahre sind herzlich eingeladen zur Forschungsmission. Eine Anmeldung ist nicht zwingend erforderlich, aber für die Planung hilfreich. Anmeldungen werden unter der Tel. 08651/773-495 bzw. per E-mail an katharina.theissig@lra-bgl.de erbeten.

Pressemitteilung Landratsamt Berchtesgadener Land

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © dpa - picture alliance/Symbolbild

Zurück zur Übersicht: Ainring

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser