"Sind der pure Wahnsinn": Hymne für FC Hammerau

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Ainring - Ob das Lied wirklich die entscheidenden Punkte im Aufstiegsrennen bringen kann? Hansi Berger, Sohn vom "Singenden Wirt", überrascht nun mit einer "Hymne" für den FC Hammerau.

Ziach und Schlagersound - soweit alles beim Alten. Aber textlich ist der neueste Einfall von Hansi Berger dann doch eine Überraschung: "Alle halten fest zusammen, alles was wir woll'n gelingt, Fußballherzen stehen in Flammen, dann wenn Hammerau gewinnt." Sicherlich Geschmackssache, aber zumindest bei den Fußballern des FC Hammerau dürfte sich der Sohn von Vater Thomas, dem "Singenden Wirt", damit in die Herzen gespielt haben.

Auch wenn er schon als kleiner Bursch' auf der Bühne stand, die Musikerkarriere des 22-Jährigen ist noch relativ jung: Erst heuer im Januar erschien sein erstes Studioalbum. Und nun also eine Vereinshymne ? "Ich bin ja schon seit mehr als zehn Jahren Mitglied beim FC Hammerau und war auch schon als aktiver Spieler beim FC tätig", so Hansi Berger im Gespräch mit BGLand24.de. Die Idee dafür kam bei einer Party aus der Mannschaft selbst - doch die Jungs ließen so lange nicht locker bis sich Berger schließlich an die Arbeit machte.

Ab sofort auch im Stadion zu hören

Kann das Lied vielleicht den letzten Schwung im Aufstiegskampf des FC Hammerau liefern? "Ich hoffe, dass es dieses Jahr klappt. Und vielleicht kann ich ja mit der Hymne einen kleinen Beitrag leisten", grinst Berger. Drei Spiele haben die Hammerauer noch vor sich. In der Kreisliga kratzt man als Tabellendritter am Relegationsplatz, nur einen Punkt hinter dem direkten Konkurrenten TSV Bad Reichenhall. Drei Partien sind's noch: Schon beim nächsten Heimspiel am Pfingstmontag um 15 Uhr wird der Song das Stadion rocken - und gegen den TSV Peterskirchen vielleicht zusätzlichen Schub bringen.

Auf Youtube kann schon mal hineingehört werden, den kostenlosen Download gibt's auf Bergers Homepage - oder man geht ab sofort einfach zu den Heimspielen des FC Hammerau.

xe

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Ainring

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser